Die Kniearthrose

Sind alle konservativen, gelenkerhaltenden Therapien ausgeschöpft und die Schmerzen werden unerträglich, hilft meist nur die Operation mit einem künstlichen Kniegelenk.

 

Es kommen moderne Materialien und OP-Methoden zum Einsatz, sodass Sie eine spürbare Verbesserung bereits in den ersten Tagen nach der Operation merken.

 


Während des Krankenhausaufenthalts wird Ihr neues Gelenk intensiv beübt. Eine Entlassung ist normalerweise 7 Tage nach der Operation möglich, hier werden auch die Fäden entfernt.

 

Ein Rehabilitationsaufenthalt ist ab ca. 3 Wochen nach der Operation sinnvoll, da alle Wunden verheilt sind und somit eine Unterwassertherapie auch möglich ist. Unter diesem Link finden Sie die Informationen zur Weiterbetreuung nach der Entlassung.

Vanguard Knieprothese als Modell (copyright Zimmer Biomet)

Künstliches Kniegelenk - vor (oben) und nach (unten) der OP bei derselben Patientin

(Symbolfoto)